Aktuelle Informationen

Schulsieger bei Löwenzahnaktion

Gesunde Lebensweise und Körperpflege sind auch immer wieder Unterrichtsthemen in den verschiedenen Jahrgangsstufen der Grundschule. Die Aktion „Löwenzahn“ von der Bayerischen Landesarbeitsgemeinschaft Zahngesundheit (LAGZ) unterstützt dies. Bei dieser erhalten die Kinder eine Bestätigung beim Zahnarztbesuch, welche dann in der Schule gesammelt werden und am Schuljahresende zur LAGZ gesendet werden. Nach Rückmeldungen wird prozentual der Sieger ermittelt.
Auch die Grundschule Collenberg nimmt schon jahrelang daran teil und hat in diesem Jahr im Landkreis Miltenberg den ersten Platz gewonnen. Als Preis gab es eine Zahnrettungsbox und einen Gutschein.
So soll der Zahnarztbesuch zur selbstständigen Gewohnheit werden.

Weihnachtsstimmung in der Grundschule Collenberg

In der Vorweihnachtszeit ist auch an der Grundschule Collenberg einiges anders als sonst: So sind der Weihnachtsbaum und die Aula mit selbstgebastelter Weihnachtsdeko der Grundschüler geschmückt. In den Klassenzimmern sorgen außerdem Adventskalender und Adventskränze für weihnachtliche Stimmung. An jedem Montag versammeln sich alle Kinder zu einer kleinen Adventsstunde in der weihnachtlich dekorierten Aula. Während dieser lauschen die Kinder vor dem Adventskranz und dem geschmückten Weihnachtsbaum Liedern, die auf dem Akkordeon, dem Saxophon oder der Ukulele vorgespielt werden sowie Weihnachtsstücken, die einzelne Klassen vortragen.

Auch der Nikolaus kam am 6. Dezember in die Schule und las aus dem goldenen Buch die Stärken der Klassen vor. Er fand jedoch auch tadelnde Worte für Kinder, die sich manchmal nicht so gut verhalten, wie sie es eigentlich könnten. Am Schluss zeigte sich der Nikolaus versöhnlich und packte aus seinem Geschenkesack eine kleine Belohnung vom Elternbeirat aus, welche jedem Kind die Pause versüßte.

Durch diese viele kleinen Weihnachtsaktionen kommt trotz der momentan schwierigen Zeit Weihnachtstimmung auf, und die Vorfreude für Weihnachten und die Wartezeit auf die Ferien wird verkürzt.

Busaktion an der Grundschule

Am 24.11.2021 war die Verkehrspolizei der Polizeiinspektion Miltenberg in Person von Polizeihauptmeisterin Müller an der Grundschule Collenberg. Dort hat die Polizistin den Schülern und Schülerinnen das richtige Verhalten im Bus und an der Bushaltestelle gezeigt.
Nach einigen Infos zu den toten Winkeln wurde über das richtige Tragen und Absetzen der Schulrucksäcke gesprochen, sowie über das Verhalten beim Einsteigen in den Bus.
Im Bus wurde den Kindern erklärt, wie wichtig das Anschnallen und/oder Festhalten ist. Bei einer Vollbremsung kann es ansonsten – wie auch mit der Puppe Emma gezeigt – zu Verletzungen kommen. Die Schüler drehten noch eine Runde im Bus und bekamen das richtige Aussteigen erklärt.
Ein Dank geht an die Verkehrspolizei sowie an das Busunternehmen „Hauck“, welches den Bus für diese Aktion stellte. Die Schüler der Grundschule Collenberg sollten hiermit gut gerüstet für den Busverkehr sein!


Generationenvorlesetag

Wie deutschlandweit über eine Millionen Menschen haben auch die Schüler der Grundschule Collenberg am diesjährigen bundesweiten Vorlesetag teilgenommen und gemeinsam spannende Abenteuer, lustige Geschichten und jede Menge schöne Vorlese-Momente erlebt. Dabei durften sich die Kinder dieses Jahr auf eine ganz spezielle Vorlesung freuen, denn passend zu dem Schuljubiläum „50-Jahre Grundschule Collenberg“ waren die Vorleser Großeltern der Schüler, welche in ihrer Kindheit selbst an der Collenberger Grundschule waren. So durften die jungen Zuhörer nicht nur gespannt Geschichten von Büchern, wie „Die Eiskönigin“ hören, sondern auch Erzählungen über die frühere Schulzeit der Großeltern, die selbst einmal die Klassenzimmer der Grundschule als Schüler besuchten. Danach nahmen sich die Großeltern noch die Zeit, die Fragen der Schüler zu dem früheren Schulleben zu beantworten. Ein großer Dank an alle Großeltern, welche diese Aktion unterstützten.  

1120 Runden beim Jubiläumslauf

Auf dem Stundenplan der Grundschule Collenberg stand am 1.10.2021 ein Sponsorenlauf unter dem Motto „Jubiläumslauf – 50-Jahre-Volksschule!“

Die meisten Schüler kamen gleich im Sportdress bestens ausgerüstet in die Schule und waren motiviert bis in die Fußzehen. Im Vorfeld wurden Sponsoren gesucht, die ihnen für jede gelaufene Runde einen festgelegten Betrag oder einen Einmalbetrag zahlen.

Um 9.30 Uhr fiel dann endlich der Startschuss. Organisator Michael Repp schickte die erste von vier Gruppen unter tosendem Beifall auf die erste Runde. Bei herrlichem Wetter waren alle mit viel Spaß und Motivation dabei und liefen zu fetziger Musik in zehn (erste und zweite Klasse) oder 15 (dritte und vierte Klasse) Minuten so viele Runden wie möglich auf dem Pausenhof. Das war ganz schön anstrengend. Mitschüler, Eltern und Lehrer feuerten die Läufer kräftig an. Alle gaben ihr Bestes und jeder schaffte die Zeit durchzuhalten.

Auf das Ergebnis können alle ganz stolz sein! Die ehrgeizigen Läufer waren nicht zu bremsen und so wurden am Ende insgesamt 1120 Runden gelaufen. Das entspricht ungefähr einer Strecke von 134 km.

Ein Teil des erlaufenen Geldes wird an einen sozialen Zweck gespendet, der andere Teil für weitere Aktionen im Jubiläumsschuljahr verwendet, wie z.B. zur Durchführung einer Zirkusprojektwoche.

An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an alle Eltern und folgende Sponsoren:

Scheibenpanik-Der Bogenladen, Euronics Pfeifer, Immotra Immobilienverwaltung, Gebrüder Josef und Matthäus Ziegler GmbH, Claus Fecher GmbH, Parkett Merkel, Malerbetrieb Schmitt GmbH, DataSupport& Consulting, Heinz Seitz, Track Forst und Gartendienstleistungen, Herbert und Gabriele Umscheid, Rewe Johannes Hösch oHG, Handelsvertretung Enders, R. Wolz & Söhne GmbH, Wima Webdesign, Fränkische Schlafmanufaktur, Elektrotechnik Spielmann, Spedition Giegerich, Autohaus Bilz GmbH, Matthias Schreck GmbH, Spielhalle Collenberg, Fahrschule Gümperlein, Haus- und Gartenservice Motzel

Besuch im Collenberger Rathaus

Am Montag, den 18.10.2021 besuchten die Viertklässler der Grundschule Collenberg Herrn Freiburg, den Bürgermeister von Collenberg, im Rathaus.

Nach einem kurzen Fußmarsch von der Schule zum Rathaus empfing Herr Freiburg die Schülerinnen und Schüler und ging mit ihnen in den Sitzungssaal, in dem sonst unter anderem die Gemeinderatssitzungen abgehalten werden. Er stellte sich der Klasse vor und erzählte ein bisschen über seine eigene Person und das Collenberger Rathaus.

Schon kurz darauf durften die Schülerinnen und Schüler ihm alle Fragen stellen, die sie hatten. Sie erfuhren sowohl, welche Aufgaben Herr Freiburg als Bürgermeister hat als auch seine Lieblingsspeise. Keine Fragen der Schüler blieben offen.

Anschließend gab es eine kleine Stärkung: Brezeln und Getränke standen für die Viertklässler bereit, die sie nun auch dankend zu sich nahmen.

Danach machte sich die Klasse wieder auf den Weg zur Schule. Das Rathaus konnten sie sich aufgrund der Coronapandemie leider nicht näher anschauen, aber dafür hatten sie ihr Wissen durch die vielen Antworten von Herrn Freiburg stark erweitert. An dieser Stelle sei auch noch einmal ein herzliches Dankeschön an Herrn Freiburg ausgesprochen, der sich so viel Zeit für die Viertklässler genommen hat. Es war ein toller Besuch!

Annika Weichsel

Schuljahresanfangsgottesdienst

Um dieses Schuljahr wieder unter den geistlichen Schutz zu stellen, trafen sich die Klassen 1 bis 4 der Grundschule Collenberg zu Schuljahresbeginn in der Kirche Reistenhausen zum gemeinsamen Gottesdienst.
Diesen feierte Diakon Günter Scheurich zusammen mit der anwesenden Schulfamilie und ein paar Eltern. Anhand eines mitgebrachten Rucksackes zeigte Herr Scheurich den Kindern einige nützliche Dinge für den Schulalltag und was diese mit der Kirche zu tun haben.
Am Ende des Gottesdienstes, welcher wieder musikalisch von Erich Kohlhepp begleitet wurde, spendete der Diakon allen Anwesenden noch den Segen. Einen extra Segen für ihre Schulzeit bekamen die Erstklässler.

Michael Repp

Unrat in Collenberg eingesammelt

Zu einer außergewöhnlichen Schulstunde trafen sich die Kinder der zweiten bis vierten Klasse der Grundschule Collenberg, um an der Flursäuberungsaktion „Wir räumen unseren Landkreis auf“ teilzunehmen. Mit Handschuhen und Eimern ausgestattet sammelten die Kinder allerlei Müll im Ortsgebiet von Collenberg. Erstaunt über den vielen Müll – es wurden einige große Müllsäcke gefüllt – wurden die Kinder für dieses Thema auch sensibilisiert und achten in Zukunft hoffentlich selbst auch mehr auf ein richtiges Umweltverhalten und Mülltrennung.
Als Dankeschön erhielten alle Teilnehmer vom Bürgermeister einen kleinen Imbiss und ein Getränk.

Michael Repp

Der erste Schultag

Ein neuer Lebensabschnitt begann für 22 Erstklässler an der Grundschule Collenberg. Diese versammelten sich an ihrem großen Tag unter Begleitung ihrer Eltern und mit gefüllten Schultüten sowie ihren Schulrucksäcken auf dem Pausenhof der Grundschule Collenberg. Dort wurden die neuen Erstklässler unter perfektem Sonnenschein herzlichst von ihren älteren Mitschülern mit einem Lied begrüßt. Danach hielt Schulleiter Michael Repp noch eine Begrüßungsrede für die Schulkinder und deren Eltern, in der er die Zusammenarbeit zwischen Lehrern, Schulkindern und Eltern betonte. Neben weiteren Liedern, Gedichten und Theaterstücken wurde als Höhepunkt erstmals der eigene Schulsong der Grundschule Collenberg vorgestellt, der zum Anlass des Jubiläums „50-Jahre-Volkschule“ vom ehemaligen Lehrer Erich Kohlhepp komponiert wurde. Danach durften die Erstklässler und Eltern ihre Klassenlehrerin Carmen Schüll kennenlernen, die zum Abschluss der Einschulungsfeier die neuen Schulkinder durch ein von Mitschülern gebildetes Spalier in ihr zukünftiges Klassenzimmer führte. Die langersehnte erste Schulstunde unserer Erstklässler folgte.

Janik Lanzer